· 

Nestkauf - Newell Brands

Newell Brands (ehemals Newell Rubbermaid Co.) ist weltweit einer der größten Hersteller von Markenartikeln im Konsumgüterbereich. Dabei bedient Newell Rubbermaid sowohl den privaten wie auch den industriellen Markt. Die Produktpalette ist breitgefächerte besteht aus Haushaltswaren, Büromaterialien, Wohnzubehör und Küchenartikel. Dazu kommen Produkte für den Kleinkind- und Elternbereich sowie für industrielle Bereiche wie Werkzeuge, Sanitärwartung, Abfallbewältigung oder gewerbliche Hygieneartikel. Unter dem Motto Brands That Matter baut das Unternehmen eine Vielzahl von Marken auf, zum Beispiel die weltweit vertriebene Büroartikelreihe Sharpie. Das Unternehmen operiert über sogenannte GBUs (Global Bunsiness Units), welche die jeweiligen Marken des Unternehmens weltweit entwickeln und vermarkten. Im Dezember 2015 erfolgte die Übernahme des Konkurrenten Jarden Corp.. Das neu enstandene Unternehmen firmiert künftig unter dem Namen Newell Brands Inc.. 

Der Aktienkurs von Newell Brands hat seit der Übernahme schwer gelitten. Innerhalb eines Jahres halbierte sich ihr Kurs. Der Grund hierfür sind schwache Einnahmen und hohe Kosten. Im zweiten Quartal 2018 schrumpfte der Umsatz um zwölf Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar. Das Ergebnis je Aktie brach um 41 Prozent ein. Der operative Cashflow krachte von 56,8 auf 11,2 Millionen Dollar.

Seit Übernahme des Konkurrenten Jarden Ende 2015 steckt Newell Brands also in einer schweren Krise. Der Zukauf von Garden kostete 15 Milliarden Dollar, heute ist die neue Newell Brands nur noch knapp 10 Milliarden Dollar an der Börse wert. Die Dividende ist hoch, kann aber jederzeit gekürzt werden. Vorstandschef Michael Polk will Tochtergesellschaften, einen Großteil der Fabriken und Vertriebszentren verkaufen. Mit den frei werdenden Mitteln möchte Polk bis 2020 mehr als 40 Prozent der Aktien zurückkaufen. 

Die Aktie ist tief gestürzt und bietet Raum für einen Rebound. Mit dem Investor Carl Icahn ist auch ein harter Hund in der Finanzbranche bei Newell Brands eingestiegen. Ich sehe die Kurse aktuell durchaus attraktiv und werde in Newell Brands den nächsten Zukauf im Harpia Trading Nest tätigen.

 

Ordereingabe: Kauf 58 Stück mit Limit 17,50 bei Tradegate (gültig bis Ende Oktober)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tobisteas (Donnerstag, 04 Oktober 2018 14:11)

    Interessante Wahl, mithilfe welcher Tools bist du denn genau bei dieser Aktie gelandet? Was hat den Ausschlag gegeben?

  • #2

    Heitinga (Donnerstag, 04 Oktober 2018 21:06)

    Ich habe hierfür eine Watchliste bei Traderfox.com erstellt. Da kann ich mir verschiedene Kennzahlen des Unternehmens ansehen und die Liste nach gewünschten Kriterien screenen. In diesem Fall habe ich Newell Brands schon seit einigen Monaten im Fokus. Da der Wert nun auch aus Charttechnischer Sicht bei ca. 20$ interessant wurde starte, ich hier eine erste Position. Zusätzlich ist Carl Icahn stark in dem Wert investiert, welcher als aktivistischer Investor gilt. Vielleicht kommt auch von der Seite Druck auf das Management, was Kursänderungen herbeiführen könnte. Auch die Dividendenrendite von mehr als 4,5% (sollte keine Kürzungen vorgenommen werden) ist durchaus Attraktiv.