· 

windeln.de Kapitalerhöhung + Kraft Heinz Statement

Am 11.02.2019 habe ich noch die angesprochenen 150 Stück zu 1,75€ erhalten, sodass sich aktuell 225 Aktien von windeln.de im Nest befinden. Durch die 225 Aktien im Depot habe ich nun ein Anrecht auf 2,2 neue Aktien für eine alte Aktie gegen Bareinlage bei der Teilnahme an der Kapitalerhöhung. Dieses Anrecht werde ich wahr nehmen. Ich werde also 495 neue Aktien zum Kurs von 1,48€ demnächst zugeteilt bekommen. Da ich an die Wende des Unternehmens glaube, habe ich erstens die Aktien nochmals vor der Kapitalerhöhung aufgestockt und nehme zweitens an der Kapitalerhöhung teil. Sobald die neuen Aktien im Depot verbucht wurden, werde ich die Aktualisierung in der Vermögensaufstellung vornehmen.

Tja und nun zu Kraft Heinz. Was mir diesbezüglich wichtig ist. Es gibt Tausende Meinungen und Interpretationsmöglichkeiten, deshalb ist meine keineswegs die "Richtige", aber eben halt meine eigene. Kraft Heinz war mein erster Trade im Jahr 2019 und nach aktuellem Stand vom Freitag nicht der glücklichste Kaufzeitpunkt. Warum? Hier mal zu den Fakten welche vom Unternehmen letzten Freitag bekannt gemacht wurden. Kraft Heinz schreibt für das Jahr 2018 ca. 16 Milliarden auf den Firmenwert vieler seiner Marken ab. Da sitzt schon mal. Hinzu kommt das die Börsenaufsicht die Bilanz Praxis des Unternehmens untersucht, aua.... Und dann wird noch die Dividende um ca. 36% gekürzt. Das hat gesessen. Und was mache ich, ich kaufte mir am Freitag gleich noch ein paar Stücke nach. Nun viele werden jetzt sagen ist der so Doof, mhhh, vielleicht. Die Fakten sprechen tatsächlich ganz und gar nicht für einen Einstieg in die Aktie, also was habe ich mir dabei gedacht Nachzukaufen. Nun ich halte das Unternehmen für eines, welches die Kurve bekommt und in Zukunft wieder positive Zahlen schreiben wird. Wenn ich mal die ganzen Abschreibungen und alles negative bei Seite lasse, dann wurden ca. 5 Milliarden produktiver Gewinn erwirtschaftet. Mit meinen Nachkauf bleiben meine Dividendenerträge in etwa unverändert und mein Mischkurseinstieg liegt aktuell ca. 17% im Minus. Also was soll's! Die Schwierigkeiten an der Börse zu agieren sind, dass weder ich noch Du oder sonst wer etwas Vorhersagen kann und jeder seine Entscheidungen für die Zukunft von bestimmten Annahmen von heute trifft. Auch der Börsenguru schlecht hin Warren Buffet hat die Aktie in seinem Portfolio und dieser Mann ist eine Legende (auch für mich) an der Börse, aber auch er konnte mit Sicherheit nicht den letzten Freitag vorhersehen. So und jetzt genug geschrieben und gelesen. Geh Ketchup von Kraft Heinz kaufen ;-) 

P.S.: Ich bin gespannt ob meine Einstiege in der Zukunft noch so schlecht aussehen werden.
P.S.: Ich bin gespannt ob meine Einstiege in der Zukunft noch so schlecht aussehen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0