· 

Appell und Ausblick - Nach Regen kommt Sonne!

Aufgrund der aktuellen Lage werde ich heute mal ein wenig weiter ausholen und auf verschiedenste Dinge eingehen, um Dich bestmöglich abzuholen und damit Du dir deine eigenen Gedanken machst. Ab dem nächsten Beitrag werde ich mich dann wieder voll und ganz auf das konzentrieren, um was es bei meinem Blog eigentlich geht. Dieser Schritt ist glaube ich notwendig, da das Verhalten einiger Menschen aktuell nicht gerade löblich ist und Dir auch die Psyche in Bezug auf die Börse in den nächsten Monaten einiges abverlangen wird. Das schlägt sich wiederum auf deine Anlageentscheidungen nieder und ich möchte, dass Du dafür bestmöglich vorbereitet bist. Ich habe jahrelange Erfahrungen und mache immer noch einige Fehler. Wichtig dabei ist es, diese zu erkennen und versuchen abzustellen. Leider ist das ein fortwährender Prozess, denn man lernt nie aus. Also nicht ärgern, sondern ackern für den Erfolg.

Mein Appell an Dich!

Verhalte Dich nicht egoistisch und beachte bitte einfach die gesundheitlichen Vorgaben in diesen Zeiten. Du sollst jetzt dadurch nicht in Panik geraten, was ich im Übrigen auf der gesundheitlichen Ebene überhaupt auch nicht tue, aber nehmt bitte Rücksicht auf eure Mitmenschen. Das einige Corona-Partys feiern oder auch "Corona Krank" einfach mal blau machen geht mir tierisch gegen den Strich. Die wirtschaftlichen Folgen tragen wir ALLE! Also auch Du und ich. Achtung, mir geht es nicht um diejenigen, welche betriebsbedingt nicht arbeiten gehen können, Home Office machen oder ihre Kinder betreuen müssen. Bitte nicht falsch verstehen! Kommt ja häufig vor in der heutigen Welt (-;

 

Bitte denk in diesen Tagen einfach mal gründlich nach und handel auch dementsprechend! Gruppenkontakt muss doch aktuell nicht sein und verzichte auch auf jeglichen weiteren sozialen Kontakt, welcher nicht dringend notwendig ist. Warum? Ganz einfach, es geht nicht mehr darum ob Du Corona bekommst, sondern das das Gesundheitssystem mit der Auslastung der schweren Fälle an seine Grenzen kommt. Also solltest Du es nicht provozieren, diese Auslastung noch weiter zu erhöhen. Für die meisten Menschen wird sich der Verlauf maximal wie eine "normale" Grippe anfühlen. Hier geht es aber nicht nur um Dich, sondern auch um diejenigen, die mit einer möglichen Ansteckung einer viel größeren gesundheitlichen Gefahr ausgesetzt sind. Meide soziale Medien und fange mit deiner Zeit lieber was Sinnvolles an. Egal, ob Du Dir mal wieder ein Buch zum lesen nimmst, deine Fenster putzt oder was auch immer. Glaub mir Du findest etwas ;-) Du hast dafür vermutlich gerade Zeit, also los geht's. Ach und all diejenigen, die aktuell zu viel Zeit in der Woche haben. Fragt doch mal, ob ihr zum Beispiel im Supermarkt aushelfen könnt oder ältere Menschen in eurer näheren Umgebung Unterstützung benötigen. Blut spenden ist aktuell auch extrem wichtig. Informiert euch jedoch vorher, ob ihr hierfür einen Termin benötigt. Leider bin ich aus diesem Grund heute morgen nicht dran gekommen. Aber ich nehme es mir für nächste Woche mit einen Termin fest vor. So, das soll auch genug an Appell von mir sein. Nehmt die Sache einfach ernst, aber ohne Panik. Mehr wollte ich Dir eigentlich gar nicht damit sagen. Erinnert auch euer Umfeld daran. Jeder kann jetzt ein Vorbild sein, vor allem Du selbst. Und schenkt den Menschen, welche in dieser Zeit auf Hochtouren die notwendigsten Dinge am laufen halten doch mal ein lächeln. Die Kassieren im Supermarkt wird es euch danken.

Fehler der vergangen Monate

Ich muss ehrlich zugeben, diesen extremen Verlauf habe ich so nicht kommen sehen. Aber als kleiner Trost an mich selbst und vielleicht auch an Dich. Wer hat das schon? Klar, Du wirst jetzt einige finden, die dies möglicherweise geschafft und sich für diesen Fall zum richtigen Zeitpunkt abgesichert oder sogar auf fallende Kurse gesetzt haben. Mein größten Respekt an euch und das meine ich völlig ernst! Aber, das ist die Ausnahme und auch hier sollte immer die Performance, nicht nur für den Moment, verglichen werden. Im Wikifolio ist mir dies teilweise auch gelungen, aber im Nest nicht. Jetzt ist das aber für das Harpia Trading Nest nicht unbedingt ein Fehler, da die Strategie der reine kontinuierliche Vermögensaufbau ist und nicht die Absicht einer kurzfristigen Gewinnmaximierung durch übereifriges Handeln. Deshalb lagen meine Fehler für mich nur darin, dass ich in die ein oder andere Aktie in den letzten Monaten zu zeitig eingestiegen bin. Etwas mehr Geduld und Cash hätte sich jetzt ausgezahlt. Bestes Beispiel hierfür ist die Aktie von Carnival (siehe Chart unten). Mein Einstieg aktuell war, naja ... fallendes Messer. Die Reisebranche wird unter den aktuellen Umständen noch eine Weile leiden und dies habe ich völlig unterschätzt. Langfristig bin ich trotzdem von dem Titel überzeugt und auch das Menschen wieder freudig Schiffsreisen antreten werden. Ich werde nun aber nicht Cash aufbauen sondern  einfach eifrig weiter Monat für Monat zukaufen. Weil ich meinen kleinen Fehler aktuell nicht korrigieren kann, da ich aber noch am Start des Harpia Trading Nest stehe, stört mich das aktuell auch nicht. Aber in ein paar Jahren werde ich anfangen etwas mehr Cash für solche Situationen zur Verfügung zu haben. Das Gute ist, ich brauche mir darüber in den kommenden Jahren keine Gedanken machen, da in den nächsten der weitere Vermögensaufbau oberste Priorität haben und nicht das allgemeine Marktgeschehen.

Lichtblicke im Harpia Trading Nest in der Krise

Nun aber mal zum Positiven. Ich habe nicht nur Verlierer im Nest, sondern auch ein paar stabile Positionen oder auch Performance-Gewinner. So schnell kann es gehen und aus meinem größtem Flop wird aktuell eine gute Postion. Windeln.de schlägt sich in der aktuellen Phase sehr gut und ich hoffe das hält auch so an. Da der Absatz online vermutlich aktuell bestens läuft, habe ich hier gute Chancen. Hinzukommt, dass der Absatzmarkt in China vermutlich auch wieder stark anlaufen könnte, denn für die Kinder wird gesorgt. Gut so!

Aber auch Lebensmittel und Klopapier sind gefragt. Sorry, aber wieso Hamstern Leute Klopapier? Da komm ich einfach nicht mit. Mir kann es börsentechnisch zumindest egal sein und mit meinen Bestandspositionen bei General Mills und Kimberly Clarke bin ich damit gut aufgestellt im Nest. Jetzt zahlt es sich auch aus, breit in verschiedenen Branchen investiert zu haben.

Ausblick für die nächsten Monate

Kaufen, kaufen und nochmals kaufen wird mein Motto sein. Das Tief werde ich und vermutlich auch Du in den jeweiligen Titeln, die gekauft werden, nicht treffen. Das ist aber langfristig auch egal. Wichtig dabei ist, dass Du dir deine eigenen Gedanken machst. Ich schreibe hier einfach nur über meine Ideen und Umsetzungen als Anregung und nicht als Kaufempfehlung! Du triffst deine eigenen Entscheidungen, wie eigentlich immer im Leben. Deshalb hier nochmal der Link zu meinen Risikohinweisen ---->>>

Achte auf Qualität und nicht den schnellen Euro. Weil sich Qualität auch am Aktienmarkt durchsetzen wird. Helden, die im Tief eine Aktie gekauft haben, welche sich dann vielleicht verzehnfacht, gibt es, jedoch sind diese selten. Und zum Kaufzeitpunkt bestand höchstwahrscheinlich die Gefahr, dass das Unternehmen auch Bankrott hätte gehen können. Daran denkt dann nur keiner mehr. Wollt Ihr ein aktuelles Beispiel hierfür? Der ein oder andere von euch war sicherlich schon mal bei Vapiano essen. Vielleicht zum letzten mal, wer weiß. Gestern wurde der Insolvenzantrag gestellt und mal sehen, was aus dem Unternehmen wird. 

Warum war die Aktie schon immer hochspekulativ? Weil die Schuldenlast extrem hoch war. Achtet bitte aktuell auf gut aufgestellte Unternehmen mit einer tragbaren Schuldenlast.

Meine Liste mit potenziellen Neuzugängen fürs Nest ist sehr lang und es gibt etliche Unternehmen, die aktuell günstig erscheinen. Von daher werde ich mir etwas mehr die Zahlenbasis der Unternehmen anschauen, als auf einen charttechnisch billig aussehenden Aktienkurs zu achten. Vermutlich wird aber ebenfalls auch der ein oder andere Nachkauf in kleineren Tranchen erfolgen. Im Blick für den nächsten Kauf habe ich aktuell die Aktie des Lachsfarmer Mowi. Mal sehen, ob ich da bereits nächste Woche zuschlagen werde, um eine erste kleine Position in dem Titel aufzubauen. Meine monatliche Sparrate für den April habe ich bereits vorgezogen, sodass ich etwas Cash zur Verfügung habe. Ich habe letzte Woche auch nochmal bei Royal Dutch Shell weitere 100 Aktien zu 12€ gekauft.

Sorry, dass ich aktuell nicht jeden Kauf vorab ankündige, wie das eigentlich der Fall ist, aber ich bin arbeitstechnisch aktuell sehr stark eingebunden und komme lediglich dazu, meine Käufe zu tätigen. Das Berichten folgt daher meist erst im Nachgang. Ich denke aber, dass sich das in den nächsten Monaten wieder anders entwickeln wird und ich dich vor dem Einstieg informieren werde. Also, schau nächste Woche immer mal wieder auf meinem Blog vorbei, vielleicht berichte ich ja schon von einem weiteren Kauf. Ich wünsche Dir maximalen Erfolg beim Umsetzen deiner Strategie in den turbulenten Zeiten.

 

Eine Frage hätte ich aber noch: Welche Titel sind aktuell deine Kaufkandidaten?  Schreib die Aktien doch einfach in die Kommentare.

 

Vielen Dank dafür und bis demnächst!

Grüße Heitinga

Risikohinweis: 

Der Artikel, sowie andere Artikel in diesem Blog, stellen keine Anlageempfehlung oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Sie spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Auch die genannten Zahlen, Daten und Fakten sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann für die Richtigkeit der Angaben keine Garantie gegeben werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Daniel (Montag, 23 März 2020 19:51)

    Visa ;-)
    Und wenn Apple und M$ noch weiter abgeben, stehen die beiden auch ganz oben.

  • #2

    Tobisteas (Mittwoch, 25 März 2020 13:01)

    Wieder einmal ein sehr kurzweiliger Bericht, danke dafür!

    Denke ich werde bei Netflix und Amazon mal einsteigen. Lufthansa und VW könnte auch ne Option sein. Beide sind einfach zu groß um Pleite zu gehen, notfalls wird hier der Staat einsteigen (zumindest bei Lufthansa). Disney könnte auch noch ne Option sein, neuer Streamingdienst zur passenden Zeit gestartet. Und zum Schluss ein ETF der den Dow Jones spiegelt.

    #stayhealthy

  • #3

    Heitinga (Montag, 30 März 2020 21:58)

    Tolle Unternehmen von euch und ich hoffe Ihr kommt günstig rein! Einzig Lufthansa wäre jetzt nich so mein Fall. Bei Disney hoffe ich noch auf niedrigere Kurse und das eventuell für einen etwas längeren Zeitraum aus zwei Gründen. Zum einen ist/war die Vermarktung von Disney Plus vermutlich ziemlich teuer und es brechen aktuell 30% der Einnahmen dadurch weg, dass deren Freizeitparks weltweit geschlossen sind und selbst wenn diese wieder öffnen wir es vermutlich ein wenig andauern bis die durchschnittliche Anzahl laufender Tagesgäste wieder erreicht wird.
    Nochmals vielen Dank für eure Kommentare und Anregungen!

    Grüße Heitinga