· 

Greifvögel lieben Lachs im Nest - Limitkauf von Mowi

Es wird immer schwieriger ca. 8 Milliarden Menschen auf unserem Planeten nährstoffreich satt zu bekommen und aus diesem Grunde glaube ich an die Lachszucht als Zukunftsmodell im Ernährungsbereich Fisch. Ich möchte mich jetzt nicht streiten ob das ökologisch sinnvoller oder nachhaltiger ist als der herkömmliche Fischfang, aber für mich ist es einfach eine plausible Alternative. Ich selbst mag Fisch sehr gern und habe die Entwicklungen in diesem Bereich in den letzten Jahren stark verfolgt und mich mit einigen Unternehmen in diesem Bereich beschäftigt. Neben Mowi wären da noch Salmar oder Leroy Seafood zu nennen. Es gibt natürlich noch mehr Firmen aus diesem Bereich, aber aus meiner Sicht sind dies die wesentlichen Player aus Europa und im speziellen aus Norwegen. Norwegen tut gut daran die sinkenden Öleinnahmen zur Umstrukturierung der abnehmenden Arbeitsplätze aus dem Ölsektor hin in einen zukunftsträchtigeren Arbeitsmarkt zu entwickeln. Die geographischen Gegebenheiten der Fjörde sind wie geschaffen für das Zuchtlachsfarming. Als Investitionsziel habe ich mich für Mowi auserkoren. Es ist der größte Player in diesem Bereich und Mowi hat bereits globale Vertriebskanäle aufgebaut und nutzt die Vermarktung seiner Produkte durch viele Marke die jeweils Landesspezifisch ausgerichtet sind. Lachs wird als "Grundnahrungsmittel" immer beliebter und für die Masse der Bevölkerungsschicht auch bezahlbar. Ich glaube das Mowi weitere Wachstumschancen nutzen kann und ich möchte von diesen Chancen im Nest mit partizipieren. Auch finde ich die Zusammenarbeit mit Tidal hoch spannend. In den letzten drei Jahren hat Mowi ein neues Sensorsystem erforscht und getestet, das von Tidal bei Alphabet's X entwickelt wurde. Nach einer umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsphase mit Feldtests und Datenerfassung ist das Projekt nun zur kommerziellen Validierung bereit und bei Mowi wird die Technologie an mehreren Standorten in ganz Norwegen nun eingeführt. Tidal hat eine fortschrittliche Unterwassererkennungs- und Softwareanalyseplattform entwickelt, die Informationen über Echtzeitwachstum, Gewichtsverteilung, Fütterungskontrolle und automatische Läusezählung für Lachse sammelt. Mithilfe einer Kombination aus neuer Kameratechnologie sowie maschinellem Lernen und maschineller Wahrnehmung kann das Tidal-System das Verhalten von Fischen, die Umgebungsbedingungen und die Gesundheit von Lachsen im Laufe der Zeit verfolgen und modellieren. Mowi's Vision ist es, die Blaue Revolution anzuführen. Als größter Lachszüchter der Welt sieht sich Mowi in einer besonderen Verantwortung für die Entwicklung von neuen Technologien und möchte diese stark vorantreiben, um den Wettbewerbsvorteil zu verbessern und die Landwirtschaft für gesunde und nachhaltige Lebensmittel aus dem Meer zu optimieren. Das Unternehmen macht auf mich einen sehr guten Eindruck und ich möchte diesen Titel im Nest haben! Aus diesem Grund werde ich bei Tradgate ein Kauflimit für 120 Aktien mit einem Kauflimit von 12,50€ hinterlegen. Wie immer stelle ich dir noch ein paar Zahlen (Angaben in NOK) zum Unternehmen zur Verfügung.

Risikohinweis: 

Der Artikel, sowie andere Artikel in diesem Blog, stellen keine Anlageempfehlung oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Sie spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Auch die genannten Zahlen, Daten und Fakten sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann für die Richtigkeit der Angaben keine Garantie gegeben werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0