· 

Nestkauf - WTI Crude Oil ETF

Den Artikel werde ich in den nächsten Tagen noch erweitern. Hier nur kurz heute die Fakten. Kauf WTI Crude Oil, die US Sorte über folgenden ETF.

 

WKN: A0KRJX

1.500 Stück zum Kurs von 2,76€ über Tradegate

 

Update 22.04.2020:

Also um es gleich mal vorweg zu sagen, das mit dem Öl ist hoch kompliziert und nicht ohne Risiken umsetzbar. Aber ich werde es mal versuchen kurz zu erläutern welche Risiken bei einer Umsetzung am größten auf das jeweilige Produkt wirken.

 

Bei Ölunternehmen wie zum Beispiel Royal Dutch Shell oder Gazprom ist das Unternehmerische Risiko am größten. Die Unternehmen könnten Probleme haben, schlechte Unternehmenszahlen präsentieren, schlechte Ausblicke usw.. Dies würde sich natürlich im Aktienkurs widerspiegeln. Eigentliche wirken die Risiken wie bei jedem anderem Unternehmen auch, nur das der Ölpreis einen entscheidenden Faktor bei den Unternehmenszahlen spielt. 

 

Bei ETF's/ETC's auf den Ölpreis bestehen die größten Risiken bei den Rollverlusten und dem Emittenten. Rollverluste wirken drückend auf die Kursperformance und der Emittent kann natürlich auch in Schwierigkeiten geraten. Der Vorteil liegt hierbei auf der Abbildung des Ölpreises 1 zu 1, was in der Vergangenheit (Abzgl. Kosten und kleinen Rollverlusten) sehr gut gelungen ist. Auch aus diesem Grund habe ich mich für den Kauf des ETF's von WisdomTree auf WTI Crude Oil entschieden.

 

Und die Königsdisziplin ist das Handeln mit Derivaten auf den Ölpreis. Mit Hebel zum Reichtum ist der Traum vieler und wird meist zum schnellen Albtraum der meisten. Ich möchte hier auch nicht näher darauf eingehen... lasst die Finger davon oder handelt diese Produkte nur mit überschaubarem Einsatz. 

 

Und warum gab es am Montag das Öl geschenkt bzw. zu Minuskursen? Nun, bei Rohöl besteht bei Kontraktende eine physische Abnahme Verpflichtung. Im Klartext bedeutet das, dass Du dein erworbenes Öl etwa einen Monat später in Oklahoma abholen musst! Da aber aktuell keiner Öl benötigt und die Lager entweder voll sind oder die Preise hierfür durch die Decke gehen, kam es zum ersten mal zu dieser Kuriosität. Dafür muss man noch eins Wissen. Die Russen, Araber oder auch Norweger können einfach den Hahn zudrehen und weniger fördern. Das funktioniert bei dem Ami's leider nicht so. Entweder es sprudelt oder die Quelle muss vollständig versiegelt werden. Die können also nicht so einfach zudrehen. Es bleibt jedenfalls Spannend auf dem Ölmarkt in den nächste Monaten.

 

Ich hoffe das ist als kleiner Ausflug in den Ölbereich ausreichend für dich gewesen.

Risikohinweis: 

Der Artikel, sowie andere Artikel in diesem Blog, stellen keine Anlageempfehlung oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf dar. Sie spiegeln ausschließlich meine persönliche Meinung wieder. Auch die genannten Zahlen, Daten und Fakten sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert. Dennoch kann für die Richtigkeit der Angaben keine Garantie gegeben werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Daniel (Montag, 20 April 2020 22:25)

    What? Grad gelesen dass WTI bei -50$ steht...unfassbar was da abgeht...
    Was passiert dann mit dem ETF? Kriegt man Geld wenn man ihn kauft? ;-)

  • #2

    Heitinga (Dienstag, 21 April 2020 06:43)

    Nein, gestern war Verfallstag und nur dieser ist so abgerauscht, ja sogar kurzfristig ins Minus gelaufen... Irre! Der ETF sollte in etwa 1:1 den WTI Crude Ölpreis widerspiegeln und darum habe ich jetzt diesen gekauft und keine Ölaktie. Ich werde in den nächsten Tagen noch etwas mehr Text in den Beitrag einfügen, ich hoffe dann wird es nachvollziehbarer. Grüße