News zum Harpia Trading Nest


Letzter Kauf 2019 für's Nest und es wird schmierig - Occidental Petroleum Corp.

Occidental Petroleum Corp. ist ein aus den USA agierendes global tätiges Erdöl-, Erdgas-, Chemie- und Rohstoffunternehmen. Hauptgeschäftsfeld ist die Förderung von Rohöl, Erdgas, Erdgaskondensat und anderen Kondensaten meist in den USA. Aber auch in anderen Ländern wie Oman, Ecuador, Kolumbien, Pakistan, Russland, Katar und im Jemen ist das Unternehmen aktiv. Occidental Petroleum unterhält Gasförderwerke, Pipelines sowie Kraftwerke in Oklahoma, Kalifornien, Colorado, Texas, New Mexico, Louisiana, Kanada, Katar und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mit Unterstützung des Investors Warren Buffet wurde im Mai diesen Jahres ein Übernahmeangebot für das ebenfalls in der Branche tätige Unternehmen Anadarko Petroleum unterbreitet, welches die Zustimmung der hiesigen Aktionäre fand. Die Dividende wird seit dem Jahr 2003 kontinuierlich angehoben. In den letzten Jahren zwar eher spärlich, aber immerhin. Die aktuelle Dividendenrendite liegt bei um die 8%. Da der Aktienkurs die letzten Unternehmensmeldungen nicht sonderlich positiv aufgenommen hat, kommt die aktuell enorm hohe Dividendenrendite zu Stande. Woran liegt es, dass das Unternehmen so abgestraft wird. Ich glaube es die extrem Hohe Verschuldung des Unternehmens, welche aktuell die Investoren abschreckt. Hier kommt aber meine Begründung, trotzdem in Occidental Petroleum einzusteigen. Bei einer hohen Verschuldung ist es wichtig langfristig denkende Investoren an Board zu Wissen und dies ist mit Warren Buffet definitiv der Fall. Außerdem ist mir ein Investment in Royal Dutch Shell, Total oder Equinor einfach zu langweilig. Ich werde eine erste kleine Tranche von ca. 1T€ im Dezember mal in den Wert investieren. Ich werde versuchen die Aktie für unter 35€ zu bekommen. 

0 Kommentare

Du hast entschieden - November Nestkauf fällt auf Fuchs Petrolub

Danke für deine Stimme!!! Du hast entschieden und der Novemberkauf fällt auf Fuchs Petrolub. Da aber vor 2 Tagen die Quartalszahlen für etwas Euphorie im Wert gesorgt haben, werde ich mal schauen wann ich zuschlage. Als Kaufwert stehen ca. 1T€ zur Verfügung. Da zumindest jeder Wert eine Stimme bekommen hat, war die Auswahl ja nicht so schlecht. Vielen Dank nochmal und bis demnächst!

0 Kommentare

Du entscheidest über den Novemberkauf im Nest!

Heute hast Du ein Mitspracherecht, bitte nutze es! Ich habe mir überlegt Dich als Leser doch mal aktiv mit einzubinden. Ich stelle Dir 3 Aktien aus Deutschland vor und Du entscheidest mit deiner Stimme, welches Unternehmen im November gekauft wird. Zur Auswahl stehen Dir folgende Unternehmen: Fuchs Petrolub, Wacker Neuson und Covestro. Ich stelle Dir die Unternehmen kurz vor und Vergleiche danach ein paar Kennzahlen der Unternehmen. Am Ende bitte ich Dich um deine Stimme. Vote für das Unternehmen von dem DU glaubst, dass es langfristig eine gute Wahl für das Harpia Trading Nest darstellt. Vorab muss ich es hier noch einmal erwähnen, Traderfox ist einfach eine geniale Software zur Aktienanalyse und jeder sollte sich die Software und das Unternehmen mal auf  www.traderfox.de genauer ansehen. Du entscheidest also was im November gekauft wird! Ich werde keine eigene Meinung mit in die Analyse einbringen, sodass nur Du entscheidest und ich Dich nicht beeinflusse. Wenn Du auf die Firmenlogos klickst gelangst Du zur Website des Unternehmens, falls du mehr über das jeweilige Unternehmen erfahren möchtest. Nur soviel sei gesagt, ich würde alle aktuell kaufen ;-). Los gehts...

1 - Fuchs Perolub (ST): Die Fuchs Petrolub AG ist ein Anbieter von Schmierstoffen. Das deutsche Unternehmen konzentriert seine Aktivitäten auf die Herstellung von Standardprodukten und die Entwicklung von Speziallösungen für verschiedene Marktnischen. Die Produktpalette umfasst Schmierstoffe für Auto- und Motorradfahrer, Gütertransport, Personenverkehr, Stahlindustrie, Bergbau, Fahrzeug- und Maschinenbau sowie für die Bauwirtschaft und den Agrarbereich. Seinen Kunden bietet das Unternehmen zudem umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen. Unter dem Dach der Fuchs Petrolub AG sind zahlreiche Tochtergesellschaften und Beteiligungen zusammengefasst, zudem unterhält der Konzern Beziehungen zu externen Partnerunternehmen. Damit kann das Unternehmen von Synergieeffekten profitieren und diese zu seinem Vorteil nutzen. So können zum Beispiel internationale Ressourcen optimal eingesetzt werden, um die Bedürfnisse des Kunden vor Ort erfüllen zu können.

2 - Wacker Neuson: Die 1848 als Schmiede gegründete Wacker Neuson SE ist ein weltweit tätiges Unternehmen der Baumaschinen- und Baugeräteindustrie. Das Geschäft des Wacker Konzerns reicht von der Entwicklung, der Produktion, dem Vertrieb, der Vermietung sowie der Reparatur und Wartung (Service) von qualitativ hochwertigen Baugeräten (bis zu einem Gewicht von ca. 3t, sogenanntem Light Equipment) bis zur Entwicklung und Produktion von Baumaschinen der Kompaktklasse (bis zu einem Gewicht von 14t, sogenanntem Compact Equipment). Seit dem Zusammenschluss mit der NEUSON KRAMER Baumaschinen AG und ihren Tochtergesellschaften im Jahr 2007 werden die Produkte und Dienstleistungen unter der Hauptmarke „Wacker Neuson angeboten. Teile der Kompakt-Baumaschinen auch unter den Marken "WEIDEMANN" und "KramerAllrad".

mehr lesen 0 Kommentare

Beteiligungsfirma für's Nest - Prospect Capital Corporation

Ich habe mal 25 Titel aus meiner Watchliste genauer analysiert und auf ein paar Kennzahlen dieser Unternehmen einen genaueren Blick geworfen. Die Ergebnisse aus den einzelnen Kriterien wurden gerankt und dann miteinander multipliziert. Am Ende ist Prospect Capital Corporation als Platz eins herausgekommen. Die Kriterien waren der Abstand zum 52 Wochenhoch, die Dividendenrendite, die Ausschüttungsquote, der Verschuldungsgrad, die Eigenkapitalquote und das Kurs-Gewinn-Verhältnis. Lediglich bei der Ausschüttungsquote lag der Wert nicht unter den Top 7, was aber bei einer Beteiligungsfirma eher unproblematisch ist. Was macht die Prospect Capital Corporation denn so im Detail? Sie stellt mittelständischen US-Amerikanischen und Kanadischen Unternehmen Kapital zur Verfügung. Das Unternehmen hat eines der größten und diversifiziertesten Anlageportfolios in diesem Segment. Der Fokus liegt dabei auf der Erzielung konstanter Renditen für die Anleger. Also demnächst auch für mich! Seit dem Börsengang aus dem Jahr 2004 hat Prospect Capital Corp. mehr als 13 Milliarden US Dollar in über 300 Unternehmen investiert. Aktuell wird in 39 Unternehmen aus verschieden Branchen investiert. Meist werden variabel verzinste Kredite vergeben, sodass bei möglichen Zinssteigerungen mitverdient werden kann. Das Unternehmen deckt den US-amerikanischen Mittelstand mit einem Team von über 95 Fachleuten ab, die über Erfahrung im Investieren in einer Reihe von Branchen und in mehreren Wirtschafts- und Investitionszyklen verfügen und Niederlassungen in New York und Connecticut haben. Die Anlageexperten werden von einem engagierten Team aus Anwälten, Wirtschaftsprüfern und anderen Spezialisten unterstützt. Das Management und zugehörige Firmen halten über 17% der ausstehenden Aktien und sind somit am Erfolg des Unternehmens stark interessiert und mit privatem Vermögen involviert bzw. beteiligt. Ich finde die Firma sehr interessant und sehr gut aufgestellt. Die monatlichen Dividendenzahlungen haben natürlich auch ihren Reiz.

Ich werde hier in den nächsten Wochen zuschlagen und die freie Liquidität zum Einstieg in diesen Wert nutzen.

0 Kommentare

Statement zu den letzten Käufen im Nest + Ausblick

Ich hatte ja angekündigt bei Patterson bei um die 15€ nachlegen zu wollen doch dann zog der Kurs dermaßen an, dass ich schnellentschlossen die 100 Stück zu 16,23€ nachgekauft habe. Der Kurs liegt nun wieder unter 16€, aber ich fühle mich dennoch sehr wohl mit dem getätigten Nachkauf. Durch die zwei Nachkäufe bei Patterson in den letzten Monaten habe ich meine Aktienanzahl in dem Wert von 44 Stück auf nun 200 Stück aufgestockt und die Quartalsdividende sollte sich Zukünftig auf über 35€ statt den bisherigen ca. 8,50€ belaufen. Ähnlich sieht es bei Tanger Outlet Factory aus. Auch hier zog der Kurs vom Tief gut an und ich wollte meine Position in dem Wert noch etwas erhöhen. Was ich dann auch zu 15,17€ für 70 Stück getan habe. Auch hier hätte ich aktuell günstiger einsteigen können, aber leider habe ich es immer noch nicht geschafft hellseherische Fähigkeiten zu entwickeln. Bei Tanger kann ich aber nun mit gut 50€ Quartalsdividende rechnen. Das Ziel ist ja einen "Schneeballeffekt" zu erzielen und sich darauf zu fokussieren und nicht die Einstiegskurse perfekt zu Timen. Bestes Beispiel ist General Mills. Die Aktie war letztes Jahr noch eines der schlechtesten Investments in 2018 und steht in diesem Jahr aktuell hinter dem Harpia Trading Wikifolio auf Platz zwei. Aber auch hier ist die Performance nur das zweitwichtigste. An erster Stelle stehen die kontinuierlichen Erträge und die sind in jeder Phase des Kursesverlaufes von General Mills geflossen. Das heißt, Erträge füttern das zur Verfügung stehende Anlagevermögen stetig und die neu getätigten Anlagen erhöhen die kontinuierlichen Erträge. Kommt das Ganze ins laufen, sollte der Schneeball immer größer werden. Das ist der Grund für den Start des Nest. Ich wollte Dir und mir zeigen, das sich kontinuierlicher Vermögensaufbau lohnen kann und das auch wenn nicht jedes Investment ein Volltreffer ist!

 

Das Nest macht mir unglaublich viel Spaß und ich hätte mit dem starten des Blogs vor gut 3 Jahren nicht mit dieser Entwicklung gerechnet. Beim Start lag der Fokus eindeutig auf dem Thema Trading, doch mittlerweile liegt ein größer Fokus aktuell auf dem Nestaufbau. Das Thema Trading bleibt für mich trotzdem unglaublich wichtig und das zeigt auch die gute Performance des Harpia Trading Wikifolio's dieses Jahres. Auch im Nest ist das Harpia Trading Wikifolio der Top Performer!

 

Das mir das Nest aktuell Spaß macht zeigen auch die Einzahlung seit dem Start. Vor gut einem Jahr zahlte ich 10T€ als Startkapital ein und mein Ziel war es monatlich 500€ als Sparplan zuzuzahlen. Sprich Ende 2019 sollten 19T€ eingezahlt sein. Da ich mir aber bereits im Januar eine neue Sparquote von 1T€ auferlegt habe und alles was so noch an "totem" Kapital auf anderen Konten schlummerte in 2019 in das Nest gepumpt habe, werden sich die Einzahlungen bis 30.12. diesen Jahres auf Insgesamt 35T€ belaufen. Das entspricht einer Abweichung von 16T€ innerhalb eines Jahres! Das wird aber in 2020 vermutlich nicht wiederholbar sein. Es soll aber zeigen, dass ich mit dem Start und der anfänglichen Idee des Nestes sehr zufrieden bin und das Nest ein wichtiger Bestandteil meines Vermögensaufbau werden soll bzw. schon ist. Die Effekte der steigenden monatlichen Erträge fesseln mich mittlerweile einfach so sehr, dass ich hier dran bleiben werde! Ziel für nächstes Jahr sind die 50T€ eingezahltes Kapital zu erreichen. Bei den zu erreichenden jährlichen Erträgen für 2020 möchte ich die Summe von 1.800€ erreichen. Dies entspricht 150€ monatlich.

 

Wir sehen uns im Oktober! Danke für's vorbei schauen ... beste Grüße Heitinga

0 Kommentare

Nest Zukauf Tanger Factory Outlet

Wollte dich nur kurz auf einen schnell entschlossenen Zukauf bei Tanger hinweisen. Habe soeben 70 Stück dem Nest zugeführt,

da die Aktie vermutlich aus Ihrem Tiefschlaf erweckt und ich die Positionsgröße dann doch gern etwas größer hätte.

Mehr Info's gibt's vermutlich in den nächsten Tagen...

0 Kommentare

Aufstockung im Nest

Ich habe ein letztes mal für dieses Jahr eine weitere Zuzahlung von 2T€ auf das Referenzkonto im Nest getätigt, sodass ich ca. 3T€ aktuell freie Liquidität zur Verfügung habe. Somit werden sich meine Gesamteinzahlung bis zum Ende des Jahres auf 35T€ im Nest belaufen. Aber wohin mit der Liquidität? Im Nest sollen die Investitionen kontinuierlich erfolgen und deshalb gibt es Käufe in den nächsten Wochen. Ich werde deshalb nochmal 100 Stück bei Patterson zukaufen. Patterson wurde nach den Zahlen und dem Ausblick für 2020 abgestraft und verlor in kürzester Zeit knapp 25%. Die Dividende soll konstant weiter gezahlt werden und ich möchte deshalb weiter aufstocken. Auch der Ausblick ist für mich nicht so trüb wie der Markt es aktuell einschätzt. Das Ziel ist die 100 Stück um die 15€ zu erhalten. Ich werde die Order vermutlich Montag bei Tradgate so limitieren.

Die schlechteste Aktie im Nest ist windeln.de und die schlechten Nachrichten reißen auch weiterhin nicht ab. Am 27.09. Soll eine weitere Kapitalerhöhung beschlossen werden und ein Aktiensplit von 2:1 durchgeführt werden. Dieser ist notwendig um eine Kapitalerhöhung überhaupt erstmal durchführen zu können, da der Kurs der Aktie hierfür über 1€ stehen muss. Da die Aktie aktuell um die 0,46€ tendiert überlege ich mir noch weiter aufzustocken. Ich glaube noch weiterhin an den Titel und die Investitionen, welche in China erfolgen sollen halte ich für sinnvoll. Dies ist aber Hochriskant! Grundsätzlich sollten Aktien ja genau in die andere Richtung laufen, aber ich versuch hier weiterhin mein Glück zu finden und setze auf den Turnaround. Der Breakeven soll 2020 erreicht werden, wobei dieser bisher immer verschoben wurde! Ich überlege deshalb noch 280 Stück zuzukaufen.

Dann habe ich aber immer noch freie Liquidität um weitere Transaktionen zu tätigen. Hier bin ich mir aber noch nicht sicher, ob ich diesen Monat noch etwas Kaufe oder dies erst im Oktober erfolgen wird. Sollte ich kurzfristig der Meinung sein weitere Käufe oder Zukäufe tätigen zu wollen bekommst Du hier die Info.

0 Kommentare

Es raucht an der Börse und bald noch mehr im Nest

Die aktuelle Dividendenrendite um die 10% kann und will ich nicht ignorieren! Obwohl ich schon die ein oder andere Aktie für den Kauf im August im Auge hatte, fällt die Wahl auf Imperial Brands. Vielleicht ist auch ein wenig der Kauf von B.A.T. daran schuld, da heute der Dividendeneingang erfolgte und ich mich sehr darüber gefreut habe. Im Artikel über B.A.T. hatte ich bereits erwähnt, das Imperial mit seinen "Kuba" Produkten mich schon ein wenig reizt und ich werde ein Limit in den Markt legen und hoffe in den nächsten Tagen zum Zug zu kommen. Warum noch eine Tabakaktie? Nun, da ich die aktuelle Kursentwicklung für weit aus übertrieben finde, Punkt. Mal angenommen Imperial Brands würde die Dividende um 50% kürzen. Na und!!! Das wären immer noch 5% Dividendenrendite gegenüber 0% fürs Tagesgeld.

Die Ausschüttungsquote (Payout Ratio) mit fast 90% ist zwar ziemlich hoch, aber wo müsste Imperial Brands investieren. In neue Märkte oder Zielgruppen, okay... aber das macht Imperial Brands bereits! Blu ist die E-Zigarette und wird hoffentlich den Markt erobern ;-) Und jetzt setze ich meiner Spekulation noch einen drauf. Sollte die Zeiten mal wieder unruhiger werden, greifen die Menschen gern zu Tabak und Alkohol, nicht das ich es mir für den einzelnen Wünsche, aber ich sehe die Zukunftsaussichten nicht so schwarz wie vielleicht manch anderer Marktteilnehmer für das Unternehmen. Ich werde ein Limit auf Tradgate für 90 Stück zum Kurs von 22,95€ setzen und den Kurs die nächsten Tage beobachten. Sollte der Kurs gegen mich laufen, werde ich vermutlich trotzdem demnächst für weniger Stücke zukaufen. Update hierzu wird folgen. Und da ich mit gutem Beispiel voran gehen möchte, werde ich mir demnächst mal eine Montecristo gönnen, aber erst nach dem Kauf und von der ersten Dividenden ;-) ... Gutes Anlegen/Traden wünsche ich dir!

0 Kommentare

Kurze Info - neues Kauflimit bei Patterson

Erneuter Versuch bei Patterson aufzustocken. Die Aktie ist in den letzten Tagen wieder gut zurück gekommen und ich versuche es ein weiteres mal hier "günstig" Nachzukaufen. Ich werde an der Börse Stuttgart für 56 Stück ein Limit von etwas über 18€ hinterlegen und hoffe bis spätestens Ende August Aktionär von 100 Aktien bei Patterson zu sein.

0 Kommentare

Ertser Reit für's Nest - Tanger Factory Outlet Centers

Auf Tanger Factory bin ich erst die letzten Monate durch Artikel auf seekingalpha und diversen anderern Blogs aufmerksam geworden. Also habe ich mir die Aktie mal näher angesehen und ich muss schon sagen, was Steve B. Tanger hier geschaffen hat ist schon großartig. In 20 Bundesstaaten (USA & Kanada) hat er 40 Outlet Center mit einer Gesamtfläche von über 1,33 Millionen Quadratmeter. Die Center sind Hauptsächlich im Osten von der USA und im Südosten von Kanada zu finden.

 

 

Die Leerstands Quote im Unternehmen ist seit 1993 sehr beeindruckend. Denn Sie lag in all den Jahren nie unter 5%! Das bedeutet, dass die Leerstands Quote bereits seit über 25 Jahren außerordentlich stabil niedrig ist. Die Aktie ist zudem ein Dividenden Aristokrat. Das heißt die Dividende wurde in den letzten 25 Jahren jedes Jahr gesteigert. Die Dividendenrendite liegt auf aktuellem Kursniveau bei über 8%. Da fragt man sich natürlich hähhh wieso das denn? Es handelt sich schlichtweg um stationären Einzelhandel und hier sind die Erwartungen in den letzten 5 Jahren nicht besonders gestiegen bei den Investoren. Alle Welt glaubt, dass jeglicher stationäre Handel dem Onlinehandel zum Opfer fallen wird. Tanger Factory beweist mit seiner stabilen niedrigen Leerstands Quote, dass es aber auch anders geht. Ich bin fest davon überzeugt, dass Marken wie Nike, Under Armor, Michael Kors, usw. immer einen Teil im stationären Einzelhandel belassen werden. Da finde ich die Outlet Center eine gute Lösung. Ich war selbst vor 4 Jahren in den USA allerdings an der Westküste. Jegliche Kleidungsstücke, welche ich mir gekauft habe, stammen aus Outlet Centern und ich fand diese recht angenehmen. Super Ware zu moderaten Preisen und es herrschte ein reges Kundenaufkommen in den Centern. Meine Vorortprobe stimmt mich diesbezüglich auch positiv für den Titel. 

 

Quelle: beide Grafiken sind von http://investors.tangeroutlet.com

 

Ich werde nächste Woche ca. 2.000€ in den Titel investieren und somit gleich den monatlichen Spareingang mit verwenden. Auf dem  Referenzkonto ist dieser Betrag noch frei verfügbar, da der Kurs für die Aufstockung bei Patterson leider in den letzten 4 Monaten nicht erreicht wurde (0,10€ verfehlt - ärgerlich). Unten kannst du noch den Kursverlauf der letzten zehn Jahre von Tanger Factory sehen.

 

0 Kommentare