News zum Harpia Trading Wikifolio


Keine Käufe, aber warum?

Zunächst einmal ein kurzes Statement zum sehr positivem Verlauf des Wikifolio's. Das Harpia Trading Wikifolio hat sich auf Sicht auf ein Jahr sehr gut entwickelt. Ich bleibe trotz alledem weiterhin aktuell stark in Cash positioniert, da ich mir schon noch ein wenig Kursrückschläge in den nächsten Monaten vorstellen kann. Sollte ich aber Chancen in einzelnen Titeln für mich sehen, werde ich natürlich zuschlagen, wie auch zuletzt im kurzfristigen Trade bei Nordex. So richtig ist die Börse für mich aber aktuell schwer greifbar. Da ist zum einen die "Coronakrise", welche einzelne Wirtschaftszweige global sehr hart trifft und zum anderem neue Höchststände an den Börsen. Wie zur Hölle soll ich das jetzt richtig einordnen. Deshalb bleibt meine Devise auch im Harpia Trading Wikifolio für die nächsten Wochen eher konservativ zu agieren. Sollte ich dennoch Trades tätigen, kannst Du diese direkt im Wikifolio verfolgen.

mehr lesen 0 Kommentare

Das Wikifolio steht aktuell auf Silber

Es ist mal wieder Zeit für ein kurzes Update und Dir mitzuteilen was das Wikifolio so die letzten Monate gemacht hat. Um eins vorweg zu nehmen, das Wikifolio schlägt sich aus meiner Sicht aktuell super in den turbulenten Zeiten, aber was die Technologiebörse in Amerika macht ist einfach der Wahnsinn! In Zahlen ausgedrückt liege leicht hinter dem Nasdaq, denke aber das sich eine aktuelle Performance seit Jahresbeginn mit 5,9% im Harpia Trading Wikifolio auch sehen lassen kann. Das konsequente drehen in 100% Cash in der ersten turbulenten Woche im März diesen Jahres hat sich ausgezahlt. Mittlerweile bin ich immer wieder mal mit gut 1/3 investiert und möchte auch weiterhin nicht Vollgas geben. Die Lage ist immer noch undurchsichtig, sodass ich lieber Performance liegen lassen möchte, als auf dem falschen Fuß erwischt zu werden. Trotz alledem haben sich die wiederholten kurzen Trades wie z.B. in Occidental Petroleum und Airbus im April positiv auf die Performance ausgewirkt und konnten den negativen kleinen Einbruch im März wieder wett machen. Letzte Woche ist mir noch ein guter Einstieg in Tanger Factory Outlet gelungen, wo ich bereits nach ca. 20 Minuten 2/3 der Position mit gut 3,7% Kursgewinn wieder veräußern konnte. Hier wären gut 12% im laufe des Tages möglich gewesen, aber das konsequentere Risikomanagement welche ich seit eben gut 2,5 Jahren versuche durchzuziehen hat sich bisher sehr gut bewährt. Das bedeute, dass für mich nicht die maximale Rendite die oberste Priorität ist, sonder das konsequente Risikomanagement zu beachten. Dies sorgt für den schwankungsärmeren Verlauf des Harpia Trading Wikifolio's und weniger negativer Trades bzw. überschaubaren und einkalkulierbaren Verlusttrades.

 

Meinen Fokus werde ich aktuell mehr auf den kleinen Bruder des Goldes legen. Dies ist Silber und ich sehe da in den nächsten Monaten enormen Nachholbedarf gegenüber der guten Performance von Gold. Aber Vorsicht, Silber ist weitaus volatiler als Gold. Bitte beachte das immer bei deinen Anlageentscheidungen. Ich sehe aber hier in den Minen noch deutliches Potenzial und fühle mich aktuell mit Hecla Mining gut positioniert. Ein wunderschöner Ausbruch aus der Flagge gestern bestätigt aktuell ein Kaufsignal in Hecla Mining. Im unterem 6 Monatschart kannst Du diesen Ausbruch sehr schön erkennen.

mehr lesen 0 Kommentare

Marktlage - Wikifolio - Nest

Zur Marktlage möchte ich nicht viel sagen, außer... es raschelt ganz schön an den Börsen und es kann leider Niemand, also auch ich nicht, sagen wie lange dies so anhält. Meine Tendenz geht dahin, dass wir zumindest in den ersten 2 Quartalen diesen Jahres eine höhere Schwankungsbreite im Markt haben werden. Die Börse wird sich zwischenzeitlich erholen und negative Unternehmensmeldungen werden diese kurze Euphorie wieder zunichte machen. Aber vor den Wahlen in den USA wird sich das alles wieder beruhigt haben. Das war es dann auch schon im Glaskugel lesen. Dies ist nur meine Vermutung! Wenn ich mir die Charts von Dax, Dow Jones und Co. so ansehe ist da noch einiges an Potenzial nach unten da. Da die Börsen in den letzten Jahren, auch dank der Notenbanken aber unberechenbar geworden sind, muss das Alles nix heißen. Will sagen, vielleicht sind genau das schon Einstiegskurse, auch wenn ich da noch ein wenig Potenzial drin sehe ;-). Eine schöne Grafik habe ich im aktuellen Report der Schöller Bank aus Österreich gefunden. Ich finde diese Grafik schon sehr beruhigend. Wenn Du dir nur mal die letzten 20 Jahre so raus pickst, ist das eher erfreulicher als betrübt. Also, ich wünsch Dir maximalen Erfolg beim Einsteigen, wann auch immer!

mehr lesen 0 Kommentare

Wikifolio - Nest - Super Bowl LIV

Beim Verlauf des Wikifolio's im ersten Monat des Jahres 2020 kann ich ein Fazit mit einem altem Sprichwort ziehen. Wie gewonnen so zerronnen. Die Gewinne aus den ersten zwei Wochen des Jahres wurden zum Ende des Monats wieder abgegeben. Mit Sibanye konnte ich zwar eine Position mit hohem Gewinn schließen, aber sowohl der Allgemeine Börsenverlauf als auch das Traden in K+S verlief nicht sonderlich positiv. Der Corona Virus wird wohl die Wirtschaft im allgemeinen doch etwas mehr lahm legen als zunächst von mir vermutet. Dadurch ist es durchaus denkbar, dass ich nächste Woche die Liquidität weiter erhöhen werde. Es ist Schade, da sowohl Teva als auch 3d Systems Charttechnisch weiterhin interessant aussehen. Statements folgen diesbezüglich dann direkt bei Wikifolio, sollte ich was Verkaufen.

mehr lesen 1 Kommentare

Wikifolio Abschluss 2019

Das Jahr war von der Performance und dem Money Management her mein aktuell Bestes Jahr im Harpia Trading Wikifolio! Nach unnötigen Risikotrades aus den vergangenen Jahren ist es mir gelungen den Schalter umzulegen und mit kontrolliertem Risiko eine sehr gute Performance im Jahr 2019 hinzulegen. Natürlich hatte ich auch ein paar Volltreffer mit Sibanye und SLM Solution dabei, aber auch die mussten erst einmal gefunden werden und die Investitionen in den Werten erfolgen. Schön ist auch, dass die letzten Trades direkt daran anknüpfen. Vor allem Helcla startet aktuell gut durch. Oberste Priorität in 2020 soll weiterhin ein gutes Money Management sein. Wenn dann noch die Performance stimmt, werde ich auch 2020 wieder zufrieden sein. Wenn's läuft, wie aktuell, macht es natürlich umso mehr Spaß. Anbei noch ein paar kleine Jahreskennzahlen und die Performance. Details zum Harpia Trading Wikifolio findest Du direkt auf der Seite zum Wikifolio. Klick einfach hier --->

mehr lesen 0 Kommentare

Statement zu den letzten Käufen im Nest + Ausblick

Ich hatte ja angekündigt bei Patterson bei um die 15€ nachlegen zu wollen doch dann zog der Kurs dermaßen an, dass ich schnellentschlossen die 100 Stück zu 16,23€ nachgekauft habe. Der Kurs liegt nun wieder unter 16€, aber ich fühle mich dennoch sehr wohl mit dem getätigten Nachkauf. Durch die zwei Nachkäufe bei Patterson in den letzten Monaten habe ich meine Aktienanzahl in dem Wert von 44 Stück auf nun 200 Stück aufgestockt und die Quartalsdividende sollte sich Zukünftig auf über 35€ statt den bisherigen ca. 8,50€ belaufen. Ähnlich sieht es bei Tanger Outlet Factory aus. Auch hier zog der Kurs vom Tief gut an und ich wollte meine Position in dem Wert noch etwas erhöhen. Was ich dann auch zu 15,17€ für 70 Stück getan habe. Auch hier hätte ich aktuell günstiger einsteigen können, aber leider habe ich es immer noch nicht geschafft hellseherische Fähigkeiten zu entwickeln. Bei Tanger kann ich aber nun mit gut 50€ Quartalsdividende rechnen. Das Ziel ist ja einen "Schneeballeffekt" zu erzielen und sich darauf zu fokussieren und nicht die Einstiegskurse perfekt zu Timen. Bestes Beispiel ist General Mills. Die Aktie war letztes Jahr noch eines der schlechtesten Investments in 2018 und steht in diesem Jahr aktuell hinter dem Harpia Trading Wikifolio auf Platz zwei. Aber auch hier ist die Performance nur das zweitwichtigste. An erster Stelle stehen die kontinuierlichen Erträge und die sind in jeder Phase des Kursesverlaufes von General Mills geflossen. Das heißt, Erträge füttern das zur Verfügung stehende Anlagevermögen stetig und die neu getätigten Anlagen erhöhen die kontinuierlichen Erträge. Kommt das Ganze ins laufen, sollte der Schneeball immer größer werden. Das ist der Grund für den Start des Nest. Ich wollte Dir und mir zeigen, das sich kontinuierlicher Vermögensaufbau lohnen kann und das auch wenn nicht jedes Investment ein Volltreffer ist!

 

Das Nest macht mir unglaublich viel Spaß und ich hätte mit dem starten des Blogs vor gut 3 Jahren nicht mit dieser Entwicklung gerechnet. Beim Start lag der Fokus eindeutig auf dem Thema Trading, doch mittlerweile liegt ein größer Fokus aktuell auf dem Nestaufbau. Das Thema Trading bleibt für mich trotzdem unglaublich wichtig und das zeigt auch die gute Performance des Harpia Trading Wikifolio's dieses Jahres. Auch im Nest ist das Harpia Trading Wikifolio der Top Performer!

 

Das mir das Nest aktuell Spaß macht zeigen auch die Einzahlung seit dem Start. Vor gut einem Jahr zahlte ich 10T€ als Startkapital ein und mein Ziel war es monatlich 500€ als Sparplan zuzuzahlen. Sprich Ende 2019 sollten 19T€ eingezahlt sein. Da ich mir aber bereits im Januar eine neue Sparquote von 1T€ auferlegt habe und alles was so noch an "totem" Kapital auf anderen Konten schlummerte in 2019 in das Nest gepumpt habe, werden sich die Einzahlungen bis 30.12. diesen Jahres auf Insgesamt 35T€ belaufen. Das entspricht einer Abweichung von 16T€ innerhalb eines Jahres! Das wird aber in 2020 vermutlich nicht wiederholbar sein. Es soll aber zeigen, dass ich mit dem Start und der anfänglichen Idee des Nestes sehr zufrieden bin und das Nest ein wichtiger Bestandteil meines Vermögensaufbau werden soll bzw. schon ist. Die Effekte der steigenden monatlichen Erträge fesseln mich mittlerweile einfach so sehr, dass ich hier dran bleiben werde! Ziel für nächstes Jahr sind die 50T€ eingezahltes Kapital zu erreichen. Bei den zu erreichenden jährlichen Erträgen für 2020 möchte ich die Summe von 1.800€ erreichen. Dies entspricht 150€ monatlich.

 

Wir sehen uns im Oktober! Danke für's vorbei schauen ... beste Grüße Heitinga

0 Kommentare

Wikifolio mit neuem 52 Wochenhoch bei schwächelnden Märkten

Es ist mal wieder Zeit das Harpia Trading Wikifolio ein wenig mehr in den Fokus zu rücken, da die Performance dieses Jahr eindeutig für eine gute Titelauswahl spricht. Mit einem neuem 52 Wochenhoch in das Wochenende zu gehen macht mir große Freude. Das Wikifolio konnte sich Mitte Juli von der Marktperformance entkoppeln und steht seitdem konstant auf einem gutem hohem Jahresniveau. Mit einer aktuellen Jahresperformance von ca. 45% bin ich mehr als nur zufrieden. Zu den Performancetreibern in diesem Jahr gehören der abgeschlossene Trade in der ersten Jahreshälfte in Publity. Hier konnte in relativ kurzer Zeit gut 30% Kursgewinn mitgenommen werden. Unter anderem dadurch, das der CEO massiv Aktien gekauft hat und den Kurs selbst nach oben getrieben hat. Die weiteren Kurstreiber befinden sich mit SLM Solution, Barrick Gold und allem voran Sibanye Gold noch im Wikifolio. Bei SLM Solution hatte ich das Glück das mit Elliott kurz nach meinem Einstieg ein Hedgefonds eingestiegen ist und dadurch den Kurs nach oben getrieben hat. Elliott unter der Führung von Paul Singer ist in der Branche als aktivistischer Investor berüchtigt, der gern mit seinen erworbenen Anteilen Einfluss auf das Unternehmen ausübt. Hier möchte ich auch weiterhin investiert bleiben, da trotz massiver negativer Nachrichten sich der Kurs sehr stabil hält und ich echt gespannt bin was Paul Singer hier vor hat. Hinzu kommt noch der Edelmetallsektor der sich von seinen Tiefs stark im laufe des Jahres nach oben bewegt und dies beflügelt natürlich meine Positionen in diesem Bereich mit Barrick Gold und Sibanye Gold. Hier scheint es so, dass weiteres Potenzial im laufe des Jahres noch vorhanden ist, sodass ich hier vorerst investiert bleiben möchte. Die getätigten "Hebel" Trades halten sich mit Gewinnen und Verlusten in etwa die Waage im bisherigen Jahresverlauf. Hebelprodukte habe ich in letzter Zeit aber auch nur noch sporadisch genutzt. Zuletzt ging ein Tagestrade bei Jungheinrich sehr gut auf. Da sich die Börse aber aktuell unberechenbar verhält, möchte ich in den Hochspekulativen Investments mögliche Gewinne zeitnah realisieren. Bei den zwei weiteren aktuell im Wikifolio befindlichen Positionen mit Teva und Kraft Heinz bin ich mir noch nicht sicher ob ich diese länger halten werde oder eben nicht. Hier schaue ich mir jeden Tage die Bewegungen und Nachrichten an und entscheide ob die Postion geschlossen wird oder weiterhin im Wikifolio bleibt. Da ich ehrgeizig bin, möchte ich natürlich noch versuchen eine Jahresperformance von 50% zu erreichen. Mal sehen ob mir das gelingt. Nachrichten zum Nest kommen vermutlich nächste Woche, bis dahin eine schöne Zeit!

mehr lesen 0 Kommentare

Update zum Wikifolio

Sehr erfreulich ist die aktuelle Performance im Wikifolio. Im letzten Monat wurde die aktuelle derzeitige Jahresperformance von um die 20% erzielt. Der gute Trade in der Aktie von Publity, wo innerhalb kürzester Zeit gut 30% realisiert werden konnten und die tolle Performance in den aktuell noch bestehenden Positionen haben für die Performance im Wikifolio gesorgt. Bei SLM Solution war der Einstieg nahezu Perfekt, aber auch hier sehe ich noch enormes Potenzial in dem Unternehmen. Durch den Einstieg des aktivistischen Investors Elliot unter der Führung von Paul Singer wurden im Unternehmen bereits einige Veränderungen ins Rollen gebracht. Fazit, SLM Solution wird weiterhin Bestandteil des Depots bleiben. Zwei Trades in Teva und Aumann sind hingegen nicht ganz so aufgegangen wie gedacht und Teva wurde bereits wieder mit ca. 10% Verlust veräußert und bei Aumann steht nur noch eine Restposition im Wikifolio. Der große Kurstreiber in den letzten Tagen waren die Edelmetallpositionen. Hierbei scheint bei Gold einen Ausbruch bei 1.380$ gelungen zu sein und ich sehe starkes Kurspotenzial in den nächsten Monaten bei den Edelmetallen. Also werden auch diese im Wikifolio bleiben, sodass sich nicht viel Handelsaktivitäten voraussichtlich ergeben werden. Als Beispiel für den guten Lauf der Edelmetalle werde ich unten den Jahreschart von einer meiner Positionen -Barrick Gold- hinzufügen. Die Position von Aumann bleibt unter starker Beobachtung und steht als einzige Position auf der Kippe verkauft zu werden.

mehr lesen 0 Kommentare

Allgemeines Statement zu den Anlagen

Ich bin aktuell zufrieden wie sich der Auftritt von Harpia Trading entwickelt. Der Wissensteil wird immer weiter ergänzt und auch die Auswertungen zum Nest sind Detaillierter geworden. Natürlich ist dies noch lange nicht das Ende, aber was schon da ist gefällt mir. Solltest Du Dinge gern anders haben wollen oder Ideen was noch fehlt, für Anregungen habe ich stets ein offenes Ohr.

 

Das Wikifolio ist im letzten Monat eher Seitwärts gelaufen. Was eher daran lag, dass einige Bestandspositionen eher konsolidiert haben als Performance zu machen. Dadurch geht leider der gute Trade in der Immobilienaktie von Publity etwas unter. In gut 2 Wochen konnten mit der Aktie gut 30% Gewinn erzielt werden. Ja die Aktie steht jetzt noch höher als mein Verkaufskurs vor gut 2 Wochen, aber ich bin mit dem Trade rundum zufrieden. Aktuell habe ich noch gut 5T€ Cash, welches ich demnächst zum traden wieder nutzen möchte. Was genau gekauft wird steht noch nicht fest.

 

Vielleicht hast Du es schon gemerkt. Ich habe im Nest neben der monatlichen Sparrate von 1T€ bereits in diesem Jahr weitere 3T€ eingezahlt. Mein Ziel ist es noch weitere 2T€ in diesem Jahr zusätzlich einzuzahlen, damit im Dezember 2019 gut 30T€ eingezahltes Kapital zu buche stehen. Die noch fehlenden 2T€ werde ich irgendwann einfach mit einzahlen. Vermutlich wieder jeweils 1T€. Auch hier wäre ich mit dann gut 30T€ eingezahltem Kapital in 1,5 Jahren sehr zu frieden. Im Nest freut es mich, dass ich bereits im April die Dividendeneinnahmen des letzten Jahres übertroffen habe. Die nächsten Zukäufe stehen vermutlich im Mai an. Welcher Wert es konkret wird kann ich noch nicht sagen, aber Du erfährst es demnächst genau hier. Bis dahin...

0 Kommentare

Nest - Wikifolio - Wissen

Heute mal ein Update zu den verschiedenen Bereichen.

Nest

Die Aktien von windeln.de haben nun den Weg aus der Kapitalerhöhung in mein Portfolio gefunden. Diese werden unter einer separaten WKN geführt und können noch nicht gehandelt werden, was ich auch aktuell nicht vor habe. Des weiteren sind noch ca. 2,5T€ auf dem Referenzkonto vorhanden und bekommen in gut einer Woche noch Gesellschaft vom Sparplan in Höhe von 1T€. Also Anlagenotstand! Ich werde etwas tun, bin mir aber noch nicht ganz sicher was. Ich werde Zukäufe und Neukäufe tätigen. Auch die Bayer Aktie spielt in meinen Überlegungen eine Rolle. Bis spätestens nächsten Sonntag stehen weitere Käufe an!

Wikifolio

Im Prinzip ist dieses Jahr noch nicht viel passiert. Die Aktien von Barrick Gold und Sibanye Stillwater sind aktuell die größten Position im Wikifolio und ziehen auch die Performance bisher etwas nach oben. Der neue Immobilienwert Publity aus Leipzig hat letzte Woche angedeutet die Dividendenzahlung wieder aufnehmen zu wollen, wovon ich mir weiteres Kurspotenzial verspreche. Wenn es die Zeit erlaubt versuche ich den Dax zu traden. Vor gut zwei Wochen ist dies mal wieder ziemlich misslungen. Zunächst hatte ich keinen Stopp, dann war ich nicht am Bildschirm und habe auch noch nachgekauft. Alles Todsünden! Die letzten zwei Wochen waren wieder deutlich besser, nur leider bin ich dadurch nicht so richtig vom Fleck gekommen. Der eigene Ansporn ist dieses Jahr eine zweistellig Performance hin zu legen.

Wissen

Ich war in den letzten Wochen eine ganz schöne Leseratte. Nach dem ich erst die BörsenZauberformel gelesen hatte, hat mich das Buch der reichste Mann von Babylon in seinen Bann gezogen. Hier wurde mit einfachen Beispielen persönliche Erfolge beschrieben, welche durch Anstrengungen und eigene Fähigkeiten zum gewünschten Ziel geführt haben. Dabei ist eine gründliche Vorbereitung der Schlüssel zum einzelnen Erfolg. Das Buch ist ein Klassiker über den Umgang mit Geld. Dabei werden die Geheimnisse des Aufbaus von Wohlstand in Verständlicher Art und Weise auf den Punkt gebracht. Das Buch ist der erste Schritt in die finanzielle Freiheit. Aus meiner Sicht sollte es in der Schule gelesen werden. Da das Buch in einer geschichtlichen Erzählweise geschrieben ist, sind die Zusammenhänge vom Geldkreislauf sehr einfach zu verstehen. Es werden alle Dinge in Zusammenhang rund um das Thema Geld beschrieben (wie z.B.: Sparen, Schulden, Zinsen, Zinseszinseffekt usw.), aber auch auf die moralischen Aspekte wird viel Wert gelegt. Wer also seinen Kindern einen gutes Buch für deren Zukunft schenken möchte, sollte genau dieses Buch wählen.

 

Fazit: Spätestens bis Ende des Monats hörst Du wieder von mir, also schau vorbei welche Trades im Nest anstehen! 

0 Kommentare

Wikifolio, Harpia Trading Nest und Super Bowl

Der Jahresstart im Wikifolio war miserabel. Da ich weiterhin von fallenden Kursen ausgegangen bin, hat mich mein short Trade kalt erwischt. Aber wen wundert es, wenn der Hebel von mir zu groß gewählt wurde und der Stopp nicht vorhanden ist. Mit dem Ende des ersten Kalendermonats in 2019 kann ich trotz alledem zufrieden sein. Die Edelmetallpositionen und strikte Tradeabsicherungen bei weiteren Trades im weiteren Monatsverlauf haben noch zu einem doch recht gutem Jahresstart mit knapp 4 % Kursgewinn geführt.

 

Im Nest könnte ich wieder was tun, doch so richtig bin ich mir noch nicht schlüssig geworden ob ich einen Titel aufstocke oder etwas Neues kaufen möchte. Es kann sein das sich dies im laufe des Februars aber noch ändert. Falls das so ist erfährst Du es. Die Dividendenströme sind aber bereits schon gut angelaufen. Eventuell macht windeln.de noch eine Kapitalerhöhung, welche ich mit Zeichnen würde. Sollte ich diesbezüglich kein Cash zur Zeichnung zu Verfügung haben, werde ich kurzfristig etwas einzahlen.

 

Und jetzt noch zum Spaßfaktor für dieses Wochenende. Es steht wieder der Super Bowl an. Das global Sporthighlight der Welt. Austragungsort ist das Mercedes-Benz Stadion in Atlanta. Die Finalisten sind der Dauergast die New England Patriots (AFC Sieger) und die Los Angeles Rams (NFC Sieger). Ich habe bereits im Jahr 2017 einen schönen Artikel zum Super Bowl Indikator geschrieben welchen du hier findest. Titel: Super Bowl Ausgang als Börsenindikator. Der Indikator ist natürlich mit einem schmunzeln zu sehen, aber interessant finde ich ihn trotzdem. Ich wünsche Dir einen Schönen Super Bowl Sonntag/Montag und bis die Tage.

0 Kommentare

Wikifolio 2018?!

Das Wikifolio Jahr war eher durchwachsen, da der Jahresstart nicht wesentlich besser von mir gestaltet wurde als wie schon das gesamten Wikifolio Startjahr 2017. Der zu zeitige Einstieg in Rib Software nach dem Kursverfall und die noch dazu zu hohe Positionsgröße haben mir bereits im März einige Prozentpunkte an Performance gekostet. Leider konnte ich die im gesamten Jahr nicht wieder aufholen, sodass auch für das Jahr 2018 eine negative Jahresperformance zu buche steht. Die Jahresperformance des Wikifolio's kannst du hier finden. Aber zu den Fehlern habe ich bereits im Jahresverlauf geschrieben bzw. ein kurzes Statement bei Wikifolio hinterlassen. Aber es war und es ist nicht alles schlecht!

Allein die Performance des letzten halben Jahres lässt mich positiv ins neue Jahr blicken. Mit 0,5% Plus ist das nicht gleich berauschend, aber aufgrund der schlechten bzw. schwankungsintensiven Märkten bin ich doch ganz zufrieden (siehe hierzu untere Grafik). Ich habe in den letzten Monaten schnelle und hektische Trades auf ein Minimum heruntergefahren und springe auch nicht mehr täglich in Aktien rein oder raus. Lediglich kurze Trades im Dax auf der Long- oder Shortseite werden im Daytrading und mit engen Stopps durchgeführt. Diese haben mir auch in den letzten Wochen immer mal wieder kleine Gewinntrades eingebracht. 

Ausblick: Ich möchte weiter fokussiert agieren und lieber mal einen Trade verpassen, da mir das hektische hin und her Traden seit dem Start des Wikifolio's eher negative Performance eingebracht hat. Mit den bestehenden Edelmetallpositionen fühle ich mich aktuell sehr wohl. Bei Barrick Gold spiegelt sich das auch schon in einer positiven Performance wieder. Ach und eins kannst Du vergessen. Auf Fragen wie

  • Was erwarte ich vom Börsenjahr 2019?
  • Wie sehe ich die Märkte 2019?
  • Welche Aktien sind die Highflyer?
  • und und und.....

... auf solche Fragen wird immer der gleiche Mist als Antwort geschrieben. Für mich gibt es hierfür nur eine Antwort. Keine Ahnung!

Der Markt entscheidet selbst wo er hin möchte und deshalb schön die Augen offen halten und wenn's los geht einsteigen.

Ich möchte weiter an meiner Trade Disziplin arbeiten und mich täglich verbessern. Das reine Trading an sich verbessern steht für mich im Fokus.

 

Danke für das Stöbern auf meinem Blog und maximale Erfolge für DICH im nächsten Jahr, aber vor allem bleib gesund!

mehr lesen 0 Kommentare

Jahresende in Sicht

Links siehst Du den Verlauf des Harpia Trading Wikifolio's (grün) im letzten Monat im Vergleich mit dem DAX (lila). Die Performance ist nicht rosig, aber ich bin aktuell ganz zufrieden. Die schlechte Jahresperformance möchte ich aber nicht schönigen.

Auf die einzelnen Fehler und schlechten Entscheidungen im Verlauf diesen Jahres bin ich bereits bei älteren Blogbeiträgen eingegangen. Die Börse bleibt weiterhin sehr angeschlagen, sodass ich mit angezogener Handbremse agiere und eher kurzfristige Trades aus dem vorhandenen Cash heraus favorisiere. Die am Jahresanfang vorgenommen positive Jahresperformance wird in den letzten Wochen schwierig werden zu realisieren. Ich werde jetzt aber kein Harakiri machen, sondern nur aussichtsreiche Chancen nutzen um die Performance noch ein wenig positiver zu gestalten. Mal sehen was noch so geht. Einen ausführlicheren Bericht zum Wikifolio wird es zum Jahresende geben.

 

Im Nest habe ich noch ca. 500€ auf dem Konto zum investieren bereitstehen. Es kann gut möglich sein, dass ich hier noch einen Bestandstitel weiter aufstocken werde. Sollte dies der Fall sein informiere ich Dich! Einen etwas ausführlicheren Bericht zum Harpia Trading Nest wird zum Ende diesen Jahres noch erscheinen.

0 Kommentare

Wikifolio Bericht

Wie und wo soll ich den Beitrag jetzt anfangen? Das Problem ist leider, dass immer wenn ich mal positive Meldungen zum Wikifolio gepostet habe.... schwups vielen die Kurse wieder. Aber Egal und ich mache es jetzt trotzdem. Die Performance im letzten Monat war endlich mal wieder gut. Durch einige kleine Trades in Tesla, Osram und Steinhoff konnte ich ein paar Gewinne einsammeln. Hinzu kommt die starke Performance der beiden Bestandspositionen aus dem Edelmetallsektor Barrick Gold und Sibanye Stillwater, welche zur positiven Performance des Wikifolio's wesentlich beigetragen haben. Aufgrund der vermutlich anhaltenden Schwankungen am Aktienmarkt bleibe ich im Edelmetallsektor weiterhin stark investiert. Auch heute habe ich wieder versucht mit einigen Trades in Wacker Chemie und der verprügelten Fresenius Geld zu verdienen. Mal mit einem schlechterem Ergebnis und mal mit einem Besseren. Zu dem habe ich mir noch eine kleine Position von Newell Brands in den letzten Tagen in das Wikifolio gelegt. Das Unternehmen war mein letzter Nestkauf Anfang Oktober. Auf USD Dollar Basis sieht das Chancen-Risiko-Verhältnis im Chart nicht ganz schlecht aus für eine Trendumkehr. Auf jeden Fall werden die nächsten Monate weiterhin Turbulent bleiben.

Also schön anschnallen und Chancen suchen!

2 Kommentare

Wikifolio Statement

Die Trades der letzten Wochen waren in Summe gesehen alle sehr erfolgreich. Bis auf einen Schein auf Aurelius, welcher meine Stoppmarke erreichte, ich ausgestiegen bin und die Aktie genau dann wieder anzog. Aber egal.... Warum stagniert trotzdem die Performance im Wikifolio. Ganz einfach, da ich im Wikifolio seit längerem den Edelmetallsektor deutlich Übergewichtet habe, ziehen mich die Bestandspostionen in Levon und Sibanye nach unten. Ich habe dazu mal den aktuellen Silberpreisverlauf hinzugefügt, um die negative Performance in diesem Sektor zu verdeutlichen. Aufgrund der aktuellen Marktlage werde ich die Postionen weiter bestehen lassen und versuchen mit dem Cashbestand immer wieder kleiner Gewinne zu erzielen. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. In diesem Falle stört mich das nicht, da ich mit meiner Gier vor einigen Monaten einen schnellen Gewinn im Wikifolio erzielen zu wollen bereits viel Geld verbrannt habe, werde ich das gleiche wieder zu tun jetzt vermeiden. 

 

mehr lesen 0 Kommentare

3d Systems zieht Wikifolio nach oben

3d Systems übertrifft die Erwartungen der Analysten und bewegt das Wikifolio aus seiner Lethargie letzte Woche nach oben. Vor den Zahlen hatte ich die Position ja noch reduziert um nicht auf dem falschen Fuss erwischt zu werden, im Nachhinein Schade! Warum nur Schade, weil ich meinem Money Management endlich die höhere Gewichtung im Trading einräumen möchte. Also freue ich mich einfach darüber, noch in der Postion dabei zu sein. Sollte die Aktie die nächsten Tage weiter steigen werde ich Schrittweise die Positionsgröße reduzieren, so wie am Freitag bereits die ersten 100 Stück in der 3d Systems als Gewinnmitnahme verkauft wurden. Auch viele kleinere Trades konnten letze Woche erfolgreich durchgeführt werden. Diese angelaufene gute Performance möchte ich in den nächsten Wochen fortsetzen. 

0 Kommentare

Harte Wikifolio Realität bei 3d Systems

Es will einfach nicht laufen im Wikifolio... Und ja ich habe einige Fehler in der Vergangenheit gemacht und die schreckliche Performance des Wikifolio's eindeutig dadurch stark negativ beeinflusst. Aber diese Woche war es wiedermal sehr hart für mich. Bei 3d Systems sah das Chartbild (siehe links) sehr gut aus, die Unternehmenszahlen werden besser, der Sektor ist im Aufwind... und ich bin rein. Dann hat die Aktie einen grandiosen schlechten Tag mit knapp Minus 11% ohne auffindbare Nachrichten hingelegt. Mhhh ich also nochmal ein paar Stücke nachgelegt. Zwei Tage später kommt ein Analysten Kommentar von Piper Jaffray mit der Kernaussage: Verkaufen - Kursziel 10$! Und die Sache läuft, aber eben voll gegen mich und das Wikifolio. Die ersten Erholungszeichen von 3d System sind glücklicherweise am Freitag eingeläutet worden. Sollte sich die Aktie am Montag nicht Stabilisieren muss ich reagieren. Ob dies dann in einem Teilverkauf oder Komplettaustieg münden wird werden wir sehen. Noch bleibe ich Positiv in der Hoffnung das sich das Blatt zu meinen Gunsten wendet. Ich werde in den nächsten Wochen wieder aktiver im Wikifolio agieren. Da ich im Nest lediglich monatlich oder eher aller zwei Monate in Aktion treten werde, liegt der Fokus meinerseits wieder klar auf dem Wikifolio. Trotz alledem bin ich mehr und mehr davon überzeugt, dass das mit dem Harpia Trading Nest eine tolle Sache werden kann. In den nächsten Wochen steht wieder ein Kauf im Nest an, also schaut vorbei! 

0 Kommentare

Nestkauf - Harpia Trading Wikifolio - Kauf 70 Stück ins Nest

Ich möchte mich natürlich mit dem Nest auch an meiner Tradingstrategie beteiligen. Also Kaufe ich 70 Stück des Harpia Trading Wikifolio in mein Nest. Die Performance beim Wikifolio ist ja bisher alles andere als gut, aber ich bleibe dran, um auch hier endlich die Kehrtwende in Form von positiver Performance folgen zu lassen. Um den schrecken der bisherigen Performance nochmals zu verdeutlichen, anbei der Chartverlauf. Bei dem Kauf möchte ich auf zukünftig positive Performance Erzielung setzen, da eine Ausschüttung in Form von Dividende hier nicht erfolgt. Aber ich möchte gerade in der Anfangsphase des Nestes auch auf eventuelle Kursperformer setzen. Als kleine eigene Richtlinie möchte ich ca. 60% in jetzt schon Basisinvestments wie General Mills, Kimberly-Clark oder 3 M investieren und mit dem restlichen vorhandenen Vermögen sollen Kursgewinne erzielen. Dabei werde ich vermutlich aktuell noch in windeln.de und Niiio Finance investieren. Falls ich das tue, werde ich natürlich auch hier einen kurzen Beitrag dazu schreiben.

0 Kommentare

Korrektur oder Crash?

Da traut man wohl seinen Augen kaum. Wie kann das sein? Mein Depot war doch vor drei Tagen noch viel mehr Wert. Doch es kann sein und viel wichtiger ist jetzt, was nun? Im Wikifolio habe ich mich dazu entschlossen, die Cash Quote stark zu erhöhen. Ob das Richtig war. Keine Ahnung. Bei einer Handlung an der Börse lässt sich nachher auf jeden Fall viel schlauer reden. Aber vom Reden bekommst Du keinen Ertrag. Ich für meinen Teil, bleibe vorerst etwas vorsichtiger. Da der Abverkauf in den USA am Montag schon sehr heftig war, glaube ich, dass da noch etwas auf uns zu rollt in den nächsten Wochen und Monaten. Und es ist doch immer wieder herrlich, wie die Finanzmedien den Grund für den Abverkauf an der Börse wissen. Die Zinsangst geht um, heißt es da überall. Das ich nicht lache. Die Zinsen steigen in den USA schon seit einem viel längerem Zeitraum - Du wirst verascht von den Medien, dass ist mal sicher! Damit du dir mal ein kleines Bild von der Zinsentwicklung machen kannst, möchte ich dir diese anhand des 10 Jährigen US T-Bond (10 Jährige USA Staatsanleihe) in letzter Zeit mal zeigen: Mitte 2016 lag der Zinssatz bei ca. 1,45%, Anfang 2017 schon bei 2,46% und aktuell bei ca. 2,75%. Und auf einmal geht die Zinsangst um. Aha... die Medien suchen leider wie immer einen Grund für den Börsenverlauf. Es gibt aber nur einen wirklich nachvollziehbaren für mich. Es gibt aktuell mehr Verkäufer als Käufer im Markt. Alles andere ist pures Geschwätz und reine Spekulation. Fazit für Dich. Leider musst Du dir selbst eine Meinung über das aktuelle Börsengeschehen bilden. Ob nun alles schon vorbei ist und ab heute die Kurse wieder steigen, die Korrektur noch ein wenig läuft oder uns gar ein Crash bevorsteht, keine Ahnung! Du solltest aber versuchen ruhig und überlegt zu handeln. Die Börse ist keine Einbahnstraße und leider klingelt auch bei mir niemand, um mir zu sagen, dass die Kurse fallen. Also in diesem Sinne getreu meinem Motto: "Langfristig denken, kurzfristig Handeln" wünsche ich Dir maximalen Erfolg in den kommenden Monaten an der Börse!

0 Kommentare